Kleines Habichtskraut (Hieracium pilosella) – ein möglicher Cannabis Ersatz?

Kleines Habichtskraut (Hieracium pilosella) – ein möglicher Cannabis Ersatz?

Kleines Habichtskraut (Hieracium pilosella) – Cannabis Ersatz?

Das Kleine Habichtskraut (Hieracium pilosella) ist eine psychoaktive Pflanze, die eine subtile Wirkung entfaltet und häufig geraucht wird.
Auch als Heilpflanze wird er verwendet.

Habichtskraut wächst in Deutschland sehr häufig, es ist gar kein Problem welches zu Kleines Habichtskraut (Hieracium pilosella)finden und zu pflücken. Das macht es natürlich besonders interessant, dass dieses Kraut laut einigen Berichten eine Cannabis ähnliche Wirkung entfalten soll!

Doch was ist tatsächlich dran? Kann man das überall wachsende Habichtskraut einfach pflücken und als Cannabis Ersatz verwenden?

Zunächst: So einfach ist es leider nicht. Das Wort Habichtskraut bezeichnet nämlich keine bestimmte Pflanze, sondern eine Gattung, welche etliche verschiedene Arten umfasst.
So gibt es zum Beispiel Zottiges Habichtskraut (Hieracium villosum), Alpen Habichtskraut (Hieracium alpinum) und Doldiges Habichtskraut (Hieracium umbellatum). Wirksam sind die genannten Arten alle nicht.

Doch es gibt tatsächlich eine Habichtskrautart, das erwiesenermaßen wirksam und psychoaktiv ist, das Kleine Habichtskraut (Hieracium pilosella)! Und um genau dieses Kraut geht es in diesem Artikel.

Habichtskraut Rauchen – Erfahrungsbericht

Erfahrungen zum Rauchen von Hieracium pilosella als psychoaktive Pflanze:

Habt ihr auch Erfahrungen mit dieser legalen psychoaktiven Pflanze? Dann hinterlasst gerne ein Kommentar oder schreibt eine Mail, das würde mich freuen!

 

Kleines Habichtskraut kaufen

Allgemeines zum Kleinen Habichtskraut

Neben Hieracium pilosella ist eine weitere botanische Bezeichnung Pilosella officinarum.

Kleines Habichtskraut (Hieracium pilosella)
Lebende Pflanze

In der Umgangssprache wird es auch Mausohr-Habichtskraut genannt. Es gehört zur Familie der Korbblüter und ist unter anderem in ganz Europa und Asien verbreitet.
Als Droge wird meist das getrocknete Kraut verwendet, aber auch die getrocknete Wurzel hat eine Wirkung.

Die Inhaltsstoffe der Hieracium pilosella sind unter anderem Umbelliferon und Skimmin, desweiteren Flavonoide, Gerb- und Schleimstoffe.

Der Geschmack ist scharf und bitter, geraucht ist es recht mild, wenn auch nicht ganz so mild wie zum Beispiel Damiana.

Es ist noch nicht allzu lange bekannt, dass es sich bei Hieracium pilosella (und auch bei einigen anderen Hieracium Arten) um eine leichte psychoaktive Pflanze handelt.
Erfahrungsberichte findet man zwar, jedoch weniger, als zu vielen anderen psychoaktiven Pflanzen.

 

Verwendung als Heilpflanze

Wegen seiner schleimlösenden und entzündungshemmenden Wirkung kann Hieracium pilosella bei grippalen Infekten, Bronchitis und ähnlichem angewandt werden.
Eine antibiotische Wirkung macht es zur äußerlichen Wundbehandlung (jedoch nur von bereits geschlossenen Wunden) tauglich.

 

Habichtskraut als Rauschpflanze, Dosis & Wirkung

Wie anfangs schon erwähnt wird das Kleine Habichtskraut hin und wieder als Cannabis Ersatz angepriesen.
Zum Zweck der Berauschung wird es meist (in einer Bong, einem Joint, einer Pfeife…) geraucht. Eine Dosis von etwa 1g geraucht ist wirksam.
Ich kann den Konsum in einer Tabakpfeife mit Aktivkohlefiltern empfehlen, da der Rauch hier weitaus milder ist und so viel höhere Mengen inhaliert werden können. Es werden so zwar ein paar Schadstoffe abgefiltert, viele bleiben jedoch auch noch im Rauch vorhanden. Viel gesünder ist es also nicht, eine Tabakpfeife zu verwenden.
Natürlich ist auch der orale Konsum möglich, man kann sich beispielsweise einen Tee machen oder das Kraut einfach in Kapseln schlucken.

Wenn genug Kraut konsumiert wurde tritt eine stimmungsaufhellende, leicht euphorisierende Wirkung ein. Aus diesem Grund kann es auch als leichtes, pflanzliches Antidepressivum bezeichnet werden.
Es ist anregend und leicht stimulierend, manchmal (je nach Dosis, Set & Setting) auch eine entspannende, sedierende Wirkung.

Natürlich handelt es sich hier nicht um eine Pflanze, die so intensiv wie Cannabis wirkt. Für einen Cannabis Süchtigen ist es kein perfekter Ersatz, der die Lust nach Hanf komplett verhindert. Dennoch ist Habichtskraut definitv eines der Kräuter, das gut als Cannabis Ersatz eingesetzt werden kann.
Es hat weniger Nebenwirkungen, kaum eine Suchtgefahr und die Wirkung geht schon ein wenig in die Richtung, auch wenn sie klar anders ist.

Diese psychoaktive Pflanze hat kaum körperliche Effekte, wie Cannabis sie hat.
Die Wirkung beschränkt sich meist auf die Wahrnehmung und die Laune, eine Ausgeglichenheit und leichte Veränderung des Bewusstseins kann eintreten.
Die Augen können sich etwas schwer anfühlen, beim Hinlegen merkt man jedoch kaum einen schlaffördernden, sedierenden Effekt.

Wegen dem einigermaßen milden Rauch kann es perfekt als Zutat für eine Räuchermischung verwendet werden. Weiter unten werden Beispiele für Mischungen mit anderen psychoaktiven Pflanzen aufgezählt.
Der Geschmack dieser Pflanze ist sehr gewöhnungsbedürftig und sie ist nicht ganz so angenehm zu rauchen wie Damianá (Turnera diffusa).

Habichtskraut Nebenwirkungen & Risiken

Es sind kaum Nebenwirkungen bekannt, generell handelt es sich hier um eine milde, gut verträgliche psychoaktive Pflanze & Heilpflanze.

Natürlich kann es immer zu allergischen Reaktionen kommen, weswegen man mit einer geringen Dosierung beginnen muss.

Theoretisch könnte es zu milder Übelkeit, Schwindel o.ä. kommen.
Schwangere & Stillende sollten vorsichtshalber vom Konsum absehen.

Das Rauchen ist natürlich generell schädlich für die Lunge und krebserregend, weswegen vaporisieren die deutlich bessere Methode ist:

 

Kleines Habichtskraut vaporisieren

Man kann diese interessante psychoaktive Pflanze auch in einem Vaporizer verdampfen / vaporisieren.
Hierbei entsteht kein Verbrennungsprozess und die Wirkstoffe lösen sich in durchsichtigen Dampf.

Die benötigte Temperatur für das Vaporisieren von Hieracium pilosella ist etwa 180-210°C.

Azarius Vaporizer

 

Kleines Habichtskraut Inhaltsstoffe

Getrocknetes Mausohr-HabichtskrautGerbstoffe, Bitterstoffe, Falvonoide, Umbelliferon, Skimmin Schleimstoffe, ätherische Öle.

Welche Wirkstoffe genau für die psychoaktive Wirkung verantwortlich ist ist unbekannt, Umbelliferon ist an ihr aber sicher nicht unbeteiligt.

 

Lohnt es sich, Habichtskraut zu kaufen?

Auch wenn mit keiner sehr intensiven Wirkung zu rechnen ist, lohnt es sich schon.
Der Preis ist sehr gering und die leicht euphorische Wirkung durchaus angenehm. Da es überall wuchert ist ein Verbot ausgeschlossen und selbst anbauen kann man das Kleine Habichtskraut auch sehr leicht.

Auf Amazon kann so wohl das getrocknete Kraut wie auch ein flüssiges Extrakt gekauft werden:

 

Teil 2 meines Erfahrungsberichtes zu Hieracium pilosella als Rauschpflanze findet ihr hier (der erste Teil ist ganz oben im Artikel eingebettet):

Kleines Habichtskraut Mischkonsum / Kombinationen

Habichtskraut + Blauer Lotus: Sehr gute Kombination für eine Rauchmischung. Die Wirkung kann Cannabis-artig und entspannend / stimmungsaufhellend sein.

Habichtskraut + Cannabis: Habichtskraut kann als Tabak Ersatz im Joint verwendet werden, es hat eine synergistische Wirkung mit THC.
Auch in einer Pfeife o.ä. ist die Mischung gut geeignet.

Habichtskraut + Damianá: Auch eine sehr gute Kombination für das Rauchen einer Kräutermischung.

Habichtskraut + Dendrobium nobile: Eine sehr gute  Kombination, wenn eine Rauchmischung als legaler Cannabs Ersatz verwendet werden soll.
Dendrobium nobile an sich wirkt recht intensiv psychoaktiv (stärker als Habichtskraut) und hat euphorisierende, entspannende und leicht psychedelische Effekte.
Gibt man Habichtskraut hinzu, ist es eine wirklich effekte Mischung.

 

 

Um Magischepflanzen.de zu unterstützen, würden wir uns freuen, wenn ihr diesen Artikel über das Hieracium pilosella kommentiert oder beim Social Network eurer Wahl teilt! 🙂

8 Gedanken zu “Kleines Habichtskraut (Hieracium pilosella) – ein möglicher Cannabis Ersatz?

  1. Ich finde Habichtskraut(alle Sorten die ich getestet habe) wirken stark Cannabis-ähnlich.
    Zwar nicht so stark, aber stark genug, das man seine Cannabissucht damit überwinden kann.

    Sedativ ist es auch, so weit, das nan von winer Tüte gut Pennen kann.
    Alle diese Eirkungen hab ich nur ich, sondern alle, dehnen ich es zu probieren gegeben hab.
    Wer es stärker mag, jann sich auch das Harz mit Aceton, oder Ethanol extrahieren.

  2. Tolle Seite und toller Artikel 🙂
    Vielen Dank dafür! 🙂
    Habe Habichtskraut Zuhause und werde es heute ausprobieren. Bin schon mal sehr gespannt!
    Liebe Grüße,
    Traumtänzerin

    • Vielen Dank für das Lob! 🙂
      Viel Spaß, jedoch aufpassen dass es auch Hieracium pilosella und keine andere Hieracium Art ist.

      Liebe grüße zurück!

Schreibe einen Kommentar

Solve : *
25 − 9 =