Pflanzen vaporisieren: Liste mit Temperaturen fürs Verdampfen von Heilkräutern und Rauschpflanzen im Vaporizer!

Pflanzen vaporisieren: Liste mit Temperaturen fürs Verdampfen von Heilkräutern und Rauschpflanzen im Vaporizer!

Pflanzen vaporisieren: Liste mit Heilkräutern, Rauschpflanzen die man verdampfen kann & die benötigte Temperatur!

Psychoaktive Pflanzen und Heilkräuter im Vaporizer zu verdampfen / vaporisieren wird in den letzten Jahren immer beliebter.
Im Folgenden stellen wir euch eine lange Liste mit den benötigten Temperaturen für das Vaporisieren von Pflanzen und deren Wirkungen und Anwendungsgebiete vor.
Über 75 vaporisierbare Pflanzen werden aufgelistet!

Der Fachbegriff für das Verdampfen und Inhalieren von Wirkstoffen ist Phytoinhalation.
Der große Vorteil ist, dass kein Verbrennungsvorgang stattfindet und die Lunge so weitaus geringer belastet wird, als wenn man die selbe Pflanze rauchen würde.

Pflanzen vaporisieren wirkt oftmals besser als rauchen und manchmal sogar besser als die orale Aufnahme!
Gerade bei Atemwegserkrankungen wie Heiserkeit, Halsschmerzen oder Husten ist das Verdampfen von einigen Heilkräutern sehr stark wirksam!

Die Vaporizer Industrie wurde in den letzten Jahren vor allem durch das Cannabis vaporisieren voran getrieben.
Man kann allerdings bei weitem nicht nur Cannabis, sondern fast jede psychoaktive Pflanze bzw. Heilpflanze verdampfen!

Hierfür benötigt man am besten einen Vaporizer, bei dem man die Temperatur frei einstellen kann.
Diese sind meist etwas teurer, wenn man sich für die Phytoinhalation interessiert aber unabdingbar, da Pflanzen sehr unterschiedliche Temperaturen benötigen, da unterschiedliche Wirkstoffe sich natürlich bei unterschiedlichen Grad-Zahlen vom Pflanzenmaterial lösen.

Azarius Vaporizer

Kommen wir nun aber ohne viele weitere Wort zu verlieren zur Liste mit den benötigten Temperaturen fürs Pflanzen vaporisieren!

 

 

Pflanzen vaporisieren: Liste der benötigten Temperaturen und Wirkungen

 

Vorab:
Die angegebenen Temperaturen sind nicht verbindlich und können je nach Gerät und Pflanzenmaterial variieren.
Generell gilt die Regel, dass man, wenn man zu wenig schmeckt, die Temperatur etwas höher stellen und, wenn der Dampf zu kratzig ist, die Temperatur runterregeln sollte.

Die angegebenen Wirkungen sind teils volksmedizinisch bekannt, teils wissenschaftlich belegt.
Das Vaporisieren hilft gegen Übelkeit und anderen Magen-Darm-Erkrankungen generell weniger als wenn man die Pflanzen als Tee trinken würde, bei Atemwegserkrankungen (husten, Halsschmerzen, Asthma etc.) hingegen hilft es mehr.

Es gibt recht wenige Erfahrungsberichte und Meinungen zum Vaporisieren psychoaktiver Pflanzen & Heilpflanzen (abgesehen von Cannabis) im Internet zu finden. Wir würden uns daher sehr freuen, wenn ihr eure Erfahrungen damit in die Kommentare hier posten würdet (einfach weiter nach unten scrollen), wenn ihr uns eine E-Mail schreibt (wir würden auch gerne Erfahrungsberichte hier veröffentlichen, wenn ihr das wollt!), oder auf unserer Facebook Seite Kommentare hinterlässt..

 

Temperaturen für im Vaporizer vaporisierbare Pflanzen

PflanzeBotanische BezeichnungTemperatur Wirkung / Anwendungsgebiete
IngwerZingiber officinale130-140°CSchmerzstillend, anregend, stimulierend, antidepressiv, aphrodisierend, Befreiung der Atemwege / Kopfschmerzen / Migräne, Depression, Erkältung
MaisZea mays100-130°CHarntreibend / Verstopfung, Übergewicht, Bluthochdruck
MateYerba mate190-200°CStimulierend, euphorisierend, leistungssteigernd, antidepressiv (enthält Koffein)
BaldrianValeriana officinalis230-240°CSedierend, beruhigend, angstlösend / Schlafstörungen, Angststörungen
KatzenkralleUncaria tomentosa150-180°CAntioxidativ, krebshemmend, antidepressiv, antiviral, entzündungshemmend
Damiana / DamianáTurnera diffusa160-200°CEntspannend, leicht stimulierend, aphrodisierend, veränderte Wahrnehmung, antidepressiv
ThymianThymus vulgaris180-200°CBeruhigend, antibakteriell, schleimlösend, entzündungshemmend, krampflösend / Bei Bronchitis, Erkältungen
MutterkrautTanacetum parthenium / Chrysanthemum parthenium130-180°CAnregend, beruhigend, entzündungshemmend, krampflösend, gefäßerweiternd / Husten, Asthma, Erkältungen, Fieber, Gicht, Rheuma
Studentenblume / Mexikanischer EstragonTagetes lucida140-200°CSedierend, beruhigend, traumverstärkend, leicht psychedelisch, "visionär"
GewürznelkeSyzygium aromaticum125-150°CBeruhigend, sedierend, antibakteriell, krampflösend, schmerzstillend, appetitanregend / Mundgeruch, Erbrechen, Verstopfung
Echter Beinwell / Bienenkraut / BeinwurzSymphytum officinale150-175°CDurchblutungsfördernd, beruhigend, blutreinigend, entzündungshemmend, schmerzstillend
GoldruteSolidago gigantea100-150°CHarntreibend, entzündungshemmend, blutreinigend / Rheuma, Diabetes, Gicht, Blähungen, Durchfall
Sandmalve / Indische MalveSida Cordifolia175-200°CEntzündungshemmend, fiebersenkend, stimulierend, aphrodisierend, euphorisierend / Husten
Blaues Helmkraut
Scutellaria lateriflora160-200°CSedierend, angstlösend, schmerzstillend, entzündungshemmend / Menstruationsbeschwerden
Baikal-Helmkraut / Huang Qin
Scutellaria baicalensis160-200°CSedierend, angstlösend, schmerzstillend, entzündungshemmend, antikarzinogen / Hepatitis, Krebs
Salvia sclarea125-150°CStimmungsaufhellend, entspannend, subtil in die Cannabis Richtung, krampflösend, schmerzstillend
KannaSceletium tortuosum150-180°CStimulierend, euphorisierend, empathisch, Veränderung der Wahrnehmung, antidepressiv, "visionär", serotonerg / Depression
Echter SalbeiSalvia officinalis190-200°CEntzündungshemmend, krampflösend, schleimlösend, entspannend, schmerzlösend / Bronchitis, Erkältungen, Halsschmerzen
ZaubersalbeiSalvia Divinorum200-24
0°C
Dissoziativ, psychedelisch, euphorisierend
Weißer Salbei / White Sage / Indianischer RäuchersalbeiSalvia apiana140-200°CStimulierend, konzentrationssteigernd
HimbeerblätterRubus idaeus180-200°CEntzündungshemmend, blutreinigend, beruhigend, fiebersenkend, schweißtreibend, immunsystemstärkend / Rheuma, Übelkeit, Halsentzündung, Husten
RosmarinRosmarinus officinalis130-150°CKrampflösend, blutreinigend, herzstärkend, tonisierend, beruhigend, angstlösend, antidepressiv / Kreislaufbeschwerden, Durchblutungsstörungen
PortulakPortulaca oleracea100-150°CAntibakteriell, blutreinigend, harntreibend, tonisierend / Fieber, Husten, Sodbrennen, Verstopfung, Zahnfleischentzündung
Kava Kava (Kawa-Kawa)Piper methysticum175-200°CAngstlösend, antidepressiv, berauschend, narkotisch, sedierend, euphorisierend, empathogen, krampflösend
AnisPimpinella anisum 150-180°CEntspannend, antibakteriell, verdauungsfördernd, krampflösend, schleimlösend, tonisierend, harntreibend, aphrodisierend / Asthma, Bronchitis, Blähungen
SteppenrautePeganum harmala100-150°CMAO-hemmend, sedierend, mild psychedelisch, antidepressiv / Aktivierung von DMT - MAO-Diät beachten!
YohimbePausinystalia yohimbe185-200°CAphrodisierend, blutdrucksteigernd, stimulierend / Potenzstörungen VORSICHT: Evtl. leichter MAO-Hemmer
Guaraná
Paullinia cupana180-200°CSamen müssen pulverisiert werden! Stimulierend, aphrodisierend, euphorisierend, antidepressiv, koffeinhaltig / Depression, Müdigkeit, Fieber, Magenbeschwerden
Passionsblume
Passiflora incarnata150-170°CBeruhigend, sedierend, angstlösend, antidepressiv / Angststörungen, Schlafstörungen. VORSICHT: Milder MAO-Hemmer!
KlatschmohnPapaver rhoeas130-180°CBeruhigend, schleimlösend, schmerzstillend, tonisierend / Husten, Nervosität, Schlafstörungen
GinsengPanax ginseng175-200°CTonisierend, anregend, stimulierend, aphrodisierend, antidepressiv, herzstärkend, durchblutungsfördernd
Gemeine Nachtkerze Oenothera biennis150-200°CBeruhigend, blutdrucksenkend / Asthma, Gicht, Magen- Darmbeschwerden, Wechseljahrbeschwerden
Blauer LotusNymphaea caerulea100-130°CSedierend, beruhigend, psychedelisch, traumintensivierend, antidepressiv, euphorisierend / Luzide Träume, Schlafstörungen, Entzug, Depression
TabakNicotiana tabacum / Nicotiana rustica125-150°CStimulierend, nikotinhaltig
KatzenminzeNepeta cataria100-150°CFiebersenkend, schmerzstillend, krampflösend, leicht psychedelisch, euphorisierend, schweißbildend
KratomMitragyna speciosa175-200°COpioid, schmerzstillend, beruhigend, sedierend, angstlösend, antidepressiv
KaimMitragyna parvifolia175-200°COpioid, schmerzstillend, beruhigend, sedierend, angstlösend, antidepressiv
Kratom-AlternativeMitragyna javanica175-200°COpioid, schmerzstillend, beruhigend, sedierend, angstlösend, antidepressiv
PfefferminzeMentha x piperita150-160°CSchleimlösend, beruhigend, krampflösend, antiseptisch, befreiend auf die Atemwege / Bei Erkältung, Bronchitis
Melisse / Zitronenmelisse
Melissa officinalis140-150°CBeruhigend, sedierend, antidepressiv, angstlösend, antibakteriell, krampflösend / Kopfschmerzen, Erkältungen, Depression, Schlafstörungen, Angststörungen
Matricaria chamomilla120-200°CVerdauungsfördernd, beruhigend, sedierend, antidepressiv, Stärkung des Immunsystems / Blähungen, Magenkrämpfe,
AndornMarrubium vulgare100-150°CBlutbildend, entzündungshemmend / Husten, Bronchitis
Maca (Wurzel)Lepidium meyenii150-200°CTonisierend, aphrodisierend, antidepressiv, stimulierend / Depression, Müdigkeit
MarihuanillaLeonurus sibiricus150-180°CBlutdrucksenkend, antikarzinogen, bakteriell, euphorisierend, entspannend, antidepressiv / Cannabis Entzug
Leonotis leonurus150-180°CBlutdrucksenkend, antikarzinogen, bakteriell, euphorisierend, entspannend, antidepressiv / Cannabis Entzug
LavendelLavendula angustifolia130-150°CAntidepressiv, beruhigend, sedierend, schmerzstillend / Kopfschmerzen, Angststörungen, Schlafstörungen, Depression
RauschminzeLagochilus inebrians140-200°CSedierend, beruhigend, angstlösend, antidepressiv, mild eupohrisierend
GiftlattichLactuca virosa120-140°CSedierend, beruhigend, angstlösend / Schlafstörungen
StachellatichLactuca serriola120-140°CSedierend, beruhigend, angstlösend / Schlafstörungen
Prunkweide / Winde (LSA-haltige Samen)Ipomoea purpurea / Ipomoea tricolor185-200°CPsychedelisch, empathogen, euphorisierend
Ysop / Josefskraut / Eisenkraut / Bienenkraut u.v.m.Hyssopus officinalis100-150°CEntzündungshemmend, schweißhemmend, leicht abführend, verdauungsfördernd / Blähungen, Bronchitis, Asthma
Johanniskraut
Hypericum perforatum100-160°CAntidepressiv, beruhigend
HopfenHumulus lupulus130-170°CSedierend, beruhigend, entzündungshemmend / Verstopfung
Kleines HabichtskrautHieracium pilosella180-210°CBeruhigend, entzündungshemmend, schleimlösend, harntreibend, tonisierend, euphorisierend
SinicuichiHeimia salicifolia175-220°CHalluzinogen, psychedelisch, euphorisierend, entspannend
Süßholz / LakritzeGlycyrrhiza glabra175-200°CSchleimlösend, schmerzstillen, abführend, antibakteriell / Husten, Halsschmerzen, Bronchitis, Erkältung, Rheuma
GinkgoGinkgo biloba130-180°CDurchblutungsfördernd / Gedächtnisstörungen, Bronchitis, Asthma
FenchelFoeniculum vulgare150-190°CEntspannend, antibakteriell, harntreibend, krampflösend, tonisierend, appetitanregend / Blähungen, Husten, Asthma, Migräne
Echte MädesüßFilipendula ulmaria100-150°CSchweißtreibend, harntreibend, entzündungshemmend / Rheuma, Asthma, Gicht, Erkältungen
EukalyptusEucalyptus globulus120-130°CSchleimlösend, antibakteriell, entzündungshemmend, durchblutungsfördernd, krampflösend, harntreibend / Erkältungen, Husten, Bronchitis
Goldmohn / Kalifornischer MohnEschscholzia californica200-230°CSedierend, beruhigend / Schlafstörungen
Zinnkraut / SchachtelhalmEquisetum arvense100-150°CSchleimlösend, zusammenziehend, blutreinigend, tonisierend
Meerträubel / EphedraEphedra sinica u.v.m.130-180°CStimulierend, aphrodisierend, appetithemmend, antiviral, blutdrucksteigernd / Asthma, Bronchitis, Heuschnupfen, Erkältung, Husten
QueckeElymus repens175-200°CEntzündungshemmend, harntreibend, kreislaufanregend
Gelbwurzel / Kurkuma / KurkumeCurcuma longa175-200°CTonisierend, anregend, stimulierend, aphrodisierend, antidepressiv, herzstärkend, durchblutungsfördernd
KolanussCola nitida, Cola acuminata und mehr185-200°CPulverisierte Nüsse. Stimulieriend, aphrodisierend, antidepressiv, konzentrationssteigernd
KaffeeCoffea arabica / Coffea canephora150-180°CKaffeebohnen pulverisieren! Stimulierend, koffeinhaltig, antidepressiv, euphrosierend, konzentrationssteigernd
Gotu Kola / Indische Wassernabel Centella asiatica100-150°CAntioxidativ, entgiftend, stimulierend, entzündungshemmend, Stärkung des Immunsystems
KümmelCarum carvi150-180°CKümmelsamen pulverisieren! Anregend, antibakteriell, entspannend, appetitanregend, krampflösend, keimhemmend, durchblutungsfördernd
MariendistelCarduus marianus130-180°CAnregend, entgiftend, krampflösend, harntreibend, tonisierend / Allergien, Migräne
Cannabis / Marihuana / HaschCannabis indica / Cannabis sativa / Cannabis ruderalis170-210°CPsychedelisch, euphorisierend, sedierend, aphrodisierend, schmerzstillend, entspannend, stimulierend / Tourette, Krebs, Multiple Sklerose, AD(H)S
Grüner Tee / Schwarzer TeeCamellia sinensis170-185°CStimulierend, euphorisierend, Grüner Tee = krebshemmend, leistungssteigernd, antidepressiv (enthält Koffein)
Aztekisches Traumgras / TraumkrautCalea zacatechichi / Calea ternifolia190-200°CTraumintensivierend, leicht psychedelisch, sedierend / Verstärkt luzide Träume
Gewöhnliche Berberitze / Sauerdorn / EssigbeereBerberis vulgaris175-200°CAntibakteriell, schleimlösend, schweißtreibend, tonisierend
Ayahuasca / Caapi
Banesteriopsis caapi185-200°CMAO-hemmend, sedierend, mild psychedelisch, antidepressiv / Aktivierung von DMT - MAO-Diät beachten!
Wermut / Artemisia vulgaris / Artemisia absinthium100-150°CBlutreinigend, blutbildend, verdauungsfördernd, stimulierend, thujonhaltig, kreislaufanregend / Mundgeruch, Blähungen
Große KletteArctium lappa150-200°CEntgiftend, harntreibend, schweißtreibend / Rheuma
Arznei Engelwurz / AngelikawurzelAngelica archangelica100-150°CAntidepressiv, sedierend, kreislaufanregend / Rheuma, Depressionen, Schlafstörungen, Stress, Fieber, Erkältungen
FliegenpilzAmanita muscaria175-200°CGetrocknete Fliegenpilzhaut: Delirant, narkotisch, berauschend, psychedelisch, visionär, empathogen, euphorisierend
Eibisch / Arznei-EibischAlthea officinalis150-200°CBeruhigend, entzündungshemmend, harntreibend, tonisierend / Husten, Bronchitis, Erkältung, Epilepsie, Blähungen
Echte AloeAloe Vera170-200°CEntzündungshemmend, abführend, verdauungsfördernd, Stärkung des Immunsystems / Husten, Diabetes, Sodbrennen
KnoblauchAllium sativum175-200°CPulverisieren! Antibakteriell, desinfizieren, krampflösend, appetitanregend / Asthma, Durchfall
Kalmus / Indischer Kalmus
Acorus calamus150-180°CKrampflösend, appetitanregend, entzündungshemmend, antidepressiv, euphorisierend / Depressionen, Zahnfleischentzündung, Blähungen
Mulungu
Erythrina mulungu200-230°CSedierend, beruhigend, angstlösend, fiebersenkend, blutdrucksenkend
Dendrobium NobileDendrobium nobile170-190°CEuphorisierend, beruhigend, Cannabis-ähnlich, leicht psychedelisch
SchafgarbeAchillea millefolium100-150°CKrampflösend, verdauungsfördernd / Vielfältige Heilpflanze, volksmedizinisch für fast alle Krankheiten
Bay Bean / Meeresbohne / StrandbohneCanavalia rosea / Canavalia maritima150-180°CBeruhigend, entspannend, leicht euphorisierend, entzündungshemmend, evtl. leicht psychedelisch

 

 

Um Magischepflanzen.de zu unterstützen, würden wir uns freuen, wenn ihr diesen Artikel über das Vaporisieren von Pflanzen kommentiert oder beim Social Network eurer Wahl teilt! 🙂

43 Gedanken zu “Pflanzen vaporisieren: Liste mit Temperaturen fürs Verdampfen von Heilkräutern und Rauschpflanzen im Vaporizer!”

  1. Achtung, in der Passionsblume gibt es auch MAO-Hemmer, der Hinweis zur Diet sollte also auch dort erfolgen. Sicherheitshalber auch bei Yohimbe, obwohl das wohl nicht abschließend geklärt ist, soweit ich weiß.

  2. Eure Abstimmungsliste legt sich über die Beschreibung der Kräuter und ist auch nicht wegzuschieben. Das ist sehr blöd. Könnt ihr das bitte korrigieren? (War irgendwie nicht immer so.)

    • Vielen Dank für den Hinweis!
      Habe die Umfrage vorerst entfernt, sind inzWischen genug Votes für ein einigermaßen representatives Ergebnis.
      LG 🙂

  3. Super Informationen. ich habe schon Kratom bestellt und werde es versuchen um Cannabis-Konsum zu reduzieren. Ich bin nämlich ADHS Patientin.

    Isabella Musiol

    • Vielen Dank!
      Ich möchte Ihnen / dir jedoch ganz klar davon abraten, Kratom als Cannabis Alternative zu verwenden. Geraucht ja (dort ist die Wirkung nicht so intensiv wie wenn man es schluckt), oral eingenommenes Kratom in höheren Dosierungen kann jedoch noch suchterzeugender als Cannabis sein und täglicher Konsum geht nach einigen Wochen bis Monaten mit einer körperlichen Abhängigkeit einher, die nur schwer zu überwinden ist!
      Kratom ist körperlich zwar sehr sicher und ungiftig, Sie / du musst es jedoch auf jeden Fall schaffen, 1-2 Wochen Pause zwischen jeder Kratom Einnahme einzuhalten um eine Sucht zu verhindern!

      Tendentiell ist Cannabis mMn auf jeden Fall sicherer als Kratom, bei dem es sich ja um ein Opioid handelt.

      LG

    • Hallo,

      Jiaogulan scheint ja ein Hammer-Kraut zu sein. Leider findet man nirgends Verdampfertemperatuten.
      Habt ihr eine auf Lager? Was empfehlt ihr alternativ – mit niedrigen Temperaturen beginnen und steigern oder mit der normalen Temperatur vom normalen Ginseng starten?

      • Guten Tag!

        Verdampftemperaturen finde ich auch nicht, würde aber die Ginseng Temperaturen nehmen, da die Wirkstoffe sehr ähnlich sind.

        LG

  4. Pfefferminze bei 150 – 180°C ? Das kann irgendwie nicht sein. Ab 160°C stinkt und schmeckt es gewaltig ekelhaft! Ich würde eher sagen maximal 150°C.

    • Ich testete das selbst bisher nur mit schlechtem, sehr fein zerkleinertem Pfefferminz-Tee aus dem Supermarkt, hier konnte ich bis 180°C erhitzen. Vielleicht liegt das am Material.
      Ich senke die angegebene Temperatur, danke für den Hinweis!

      LG

      • Hallo nochmal,

        auf der Gratisprobe Pfefferminz aus einem Onlineshop für Vaporizer steht 130-160 °C.
        Der schlechte Geschmack kam vermutlich vom Vaporizer selbst.

        Gruß

  5. Eure Kategorien Liste und das „Spenden“ Element, überschneiden sich Mal wieder mit der Beschreibung der Kräuter so dass man diese nicht lesen kann .

    • Danke für den Hinweis, benutzt du ein Smartphone / Tablet?
      Auf dem PC gibt es keine Probleme bei einer Zoom-Einstellung von 100%, erst beim sehr nahen ranzoomen wird der Text überdeckt.

      LG

  6. Hi,

    viele Planzen wirken bei der oralen Einnahme anders als bei einer Inhalation.
    Sind die beschriebenen Wirkungen/Anwendungsgebiete speziell beim Verdampfen?

    Eine extra Spalte mit Nebenwirkungen oder Wichtigen Hinweisen wäre super.
    In Beinwell sind z. B. Spuren der giftigen Pyrrolizidinalkaloide, die im Verdacht stehen leberschädigend zu wirken, wenn sie in großen Mengen eingenommen werden. Quelle: https://www.kostbarenatur.net/anwendung-und-inhaltsstoffe/gemeiner-beinwell/
    Ob das allerdings beim Verdampfen auch so ist weiss ich nicht.

    • Guten Tag,

      die Wirkungen sind nicht alle auf den inhalativen Konsum bezogen, das wäre sicher zu verbessern.
      Selbst habe ich leider nur mit einigen dieser Pflanzen Erfahrungen beim Vaporisieren gemacht (und auch oft nicht häufig genug, um genaue Wirkangaben machen zu können), daher musste ich mich auch auf den oralen Konsum beziehen.
      Bei Damiana, Habichtskraut, Blauem Lotus etc. kann ich die Wirkangaben v.a. durch gerauchten Konsum bestätigen.

      Das mit dem Beinwell stimmt, soweit ich weiß ist es jedoch nur sehr schwer möglich, bei inhalativem Konsum solche Mengen aufzunehmen, in denen die Pyrrolizidinylalkaloide ernsthaft Schaden anrichten können, das tun sie auch bei oralem Konsum nämlich eher nur bei hohen Dosierungen & bei häufiger Einnahme.
      Komplett sicher ist aber natürlich auch das Vaporisieren nicht, das sollte schon erwähnt werden.

      Versuche die Liste bald mal zu aktualisieren und deinen Vorschlag zu berücksichtigen!

      LG

  7. Meine Erfahrungen mit Damiana und Thymian im Mighty Vaporizer von Storz & Bickel:

    Damina: Entspannend, Viagra ähnliche Wirkung (Potenz) 🙂

    Thymian: Öffnet die Lunge, gut bei Husten oder Erkältung (wirkt sofort aber hält nicht so lange, muss man 3-4 mal am Tag mindestens verdampfen. Zusätzlich einen Thymian Tee trinken und es geht einem in 2 Tage viel besser)

    Andere Kräuter werden noch getestet. Bericht folgt.

    • Guten Tag,

      vielen Dank für’s Teilen deiner Erfahrungen!
      Ich kenne von Damiana bis dato eher nur eine wahrnehmungsverändernde Wirkung, wobei mir der Geschmack beim Inhalieren (v.a. beim Rauchen) größerer Mengen eher Unwohlsein / Kopfschmerzen bereitete.
      Sollte aber mal wieder mit dieser Pflanze experimentieren!

      LG 🙂

  8. Leider fehlen in der Liste die Pilze und welchen Teil der Droge man für eine Vaporisation nimmt und wie man ihn zubereitet. Ansonsten klasse Idee, danke!

  9. hallo,

    mir fehlt der beifuss in der liste. inhalieren tu ich ihn nicht, direkt, aber lass einfach den ballon beim ‚volcano‘ vaporizer weg und genieße das aroma der getrockneten beifuss blueten.
    beifuss wurde bereits in der steinzeit bei ritualen wie schwitzhuette und auch fuer’s wochenbett verwendet.
    welche medizinischen hilfestellungen es inhaliert geben kann, und, ob ueberhaupt, will ich medizinern oder selbst versichern ueber lassen.

    ich vertreibe gern die börsen geister aus dem raum, bevor ich beispielsweise auf psilocybin reisen gehe, wenn ‚dicke‘ luft nach debatte oder gar streit herrscht.

    verdampft kommt es mir ‚leichter‘ vor, als wenn das kraut auf kohle oder einem stoevchen verbrennt.

    der wolf-dieter storl hat tolle videos ueber den beifuss auf seinem youtube kanal.

    danke fuer diese tolle liste. so ausfuehrlich hab ich sie noch nirgends gefunden.

    viele gruesse aus dem inntal

  10. Hallo,

    da mein Vaporizer kaputt gegangen ist, habe ich mal wieder mit einer Bong herumexperimentiert. Am Anfang hat sie einen Aktivkohlefilter, dann zwei Wasserfilter je mit Zerstäuber und wieder am Ende ein Aktivkohlefilter. Aber es fühlt sich immer noch nach Rauch an. Es findet ja auch eine Verbrennung statt. Jetzt würde ich gerne wissen, inwieweit da die Wirkstoffe erhalten bleiben, die einen postiven psychischen und körperlichen Effekt haben sollen. Ich meine zum Beispiel Johanniskraut oder Eisenkraut. Das Eisenkraut soll ja auch gut für die Lunge sein und bei Asthma helfen. Ich schätze aber mal, wenn man es „raucht“, wirkt es vermutlich eher gegensätzlich.
    Außerdem bleiben im Hals der vielgewundenen Glasbong (vor dem letzen Aktivkohlefilter) klebrige Substanzen zurück. Sie fühlen sich irgendwie an wie Harz. Ich denke mal, etwas landet davon bestimmt in meiner Lunge. Wird diese dann auf Dauer damit verklebt? Wie schädlich ist das auf Dauer? Der lange Schlauch meines Vaporizers wurde mit der Zeit auch gelblich bis leicht bäunlich, durch diverse Ablagerungen. Auch da scheint sich ähnliches zu lösen und in der Lunge zu landen. Wie gut ist unter diesem Aspekt denn dann das tägliche vaporisieren von Eisenkraut? Lohnt sich da vllt auch noch ein Aktivkohlefilter?

    Ich würde mich total freuen wenn jemand mir davon etwas beantworten kann. :3

    • Also klar kann man soweit ich weiß nicht sagen, ab wann das Rauchen schädlich wird.
      Natürlich bleiben Teer etc. (das schwarze Harz in der Bong) auch in der Lunge kleben. Die Lunge ist aber natürlich dafür gemacht, Fremdstoffe zu filtern und mit den Lungenhärchen abzutransportieren. Ab wann die Lungenhärchen dann verkleben und ihre Arbeit nicht mehr machen können ist mir nicht klar.
      Bei täglichem Rauchen vermutlich schon. Man sollte aber davon ausgehen, dass Rauchen immer eine Belastung für die Lunge ist und es daher nicht machen, wenn man seiner Lunge eigentlich was Gutes tun will.

      Eigentlich sollten beim Vaporisieren wirklich keine schädlichen Stoffe entstehen, nur Wasserdampf mit den gelösten Wirkstoffen (also ähnlich, wie wenn man Wasserdampf einer Tasse Tee einatmet). Die gelblichen Rückstände könnten dadurch kommen, dass die Pflanzen bei einer zu hohen Temperatur verdampft wurden und so doch eine leichte Verbrennung stattfand.
      Ob da ein Aktivkohlefilter zusätzlich Sinn macht, kann ich nicht sagen.

      Leider kann ich dir da nicht so gut helfen!

      LG

      • Lieben Dank für deine Antwort! ^_^

        Ich rauche keinen Tabak. Nur die gesunden Kräuter durch die Bong. Das sollte also kein Teer sein, was sich da ablagert.
        Mir tut aber seit dem Bong rauchen jetzt auch jeden Tag der Hals weh. Ich werde mir besser wieder einen Vaporisator kaufen.

        • Teer entsteht aber leider nicht nur beim Tabakrauch, auch bei der Verbrennung von Cannabis & vielen anderen Pflanzen.

          • Aha Interessant! Das ist mir neu! Danke für die Info. Ich habe jetzt übrigens wieder einen Vaporizer. Den Fenix Mini. Protable Convections Vapo. Fühlt sich sehr sehr gut an! ^-^

  11. Jetzt habe ich vergessen zu loben, dass die Seite total der Hammer ist! ^^‘ (Wird hammer hier groß oder klein geschrieben, da es sich ja um einen Hammer handelt, aber dieser doch als Adjektiv genutzt wird?)

  12. Ich muss mal was ganz cooles erwähnen!!! Eisenkraut, da steht es hilft gegen Asthma und ich habe Asthma und muss jeden morgen mein Spray nehmen, weil ich sonst ersticke. Oder eher musste… Denn heute ist mir aufgefallen dass ich seit 3 Tagen das Spray nicht mehr genommen habe. Mir geht es gut. Keine Atemprobleme mehr morgens! Mega geil! Und seit ca. einer Woche vape ich jeden Tag eine Dosis Eisenkraut! BÄMM! Es hilft wirklich!! Ich bin sehr glücklich darüber! Danke für diese coole Liste!!!

    • Kommt sehr auf Set & Setting an, aber schau dir mal die Folge „Shepherdess“ von der Serie „Hamilton’s Pharmacopeia“ an, da wird die euphorisierende Seite von S. divinorum ziemlich gut gezeigt (während eines Salvia Rituals in Südamerika).

  13. Hallo,
    habe mir vor einem Monat ca. ein Crafty zugelegt und bin sehr glücklich damit, würde aber gerne diesen nicht nur pur befüllen, sondern gerne mischen. Gibt es da vlt. eine Liste für gute Kombination von Kräutern die bei 190° sich vertragen? Meine letzte Frage wär noch ob es Erfahrungen gibt von Rauchern die aufgehört haben und eine Kräutermischung nutzen die nicht Wahrnehmungsverändernt wirkt, sondern ehr so den typischen Zigaretten pseudo Wirkung bittet. Ansonnsten vielen lieben Dank für die schöne Arbeit die ihr leistet.
    Grüße aus Berlin

  14. Hallo 🙂

    Megaliste – wirklich sehr hilfreich. Trotzdem habe ich eine spezifische Frage: wir nutzen die antiviralen und anti-zecken Wirkungen der Zistrose im Tee, würden das jetzt gern im Dampfer probieren und finden partout keine Temperaturangabe. Vielleicht habt ihr einen Hinweis?

    Viele Dank:
    Nine

Schreibe einen Kommentar

Solve : *
21 − 1 =