5 antidepressive Kombipräparate – Natürliche Fertig-Arzneimittel gegen Depression und Stress!

5 antidepressive Kombipräparate – Natürliche Fertig-Arzneimittel gegen Depression und Stress!

Antidepressive Kombipräparate – Natürliche Mittel gegen Depressionen / Pflanzliche Antidepressiva

In diesem Artikel wollen wir euch natürliche antidepressive Kombipräparate, also Fertig-Arzneimittel, die mit sanften Mitteln gegen Depressionen helfen, vorstellen und ihre Inhaltsstoffe bewerten!

Es gibt etliche verschiedene als Nahrungsergänzungsmittel oder natürliche Arzneimittel verkaufte Präparate, die eine Kombination aus verschiedenen Pflanzen und Wirkstoffen enthalten und antidepressiv wirken sollen.
Fünf dieser Kombipräparate durchleuchten wir in diesem Artikel, um die Wirksamkeit bewerten zu können.

  • Bringen pflanzliche Antidepressiva in Kapseln tatsächlich was?
  • Sind Kombipräparate sinnvoll?
  • Braucht man nicht pharmazeutische Antidepressiva um gegen depressive Phasen anzukommen?

Diesen Fragen wollen wir mit dieser Liste an antidepressiven Heilmitteln nachgehen!

 

5 antidepressive Kombipräparate – Gute Kombinations-Präparate mit antidepressiver Wirkung!

1. MoodLift (treemony) – Pflanzlicher Stimmungsstabilisierer

„Für mehr Antrieb und inneren Ausgleich | Premium Produkt mit 5 HTP, Rosenwurz, Lavendel, Methionin & mehr“ – wirbt der Hersteller treemony für sein Produkt MoodlLift, welches man sich auf Amazon kaufen kann.

Inhaltsstoffe:
5-HTP, Lavendelblütenpulver (Lavendula angustifolia), Rosenwurz (Rhodiola Rosea) Extrakt, Olivenblatt Extrakt, L-Methionin, Vitamin B1, Piperin

Doch taugt MoodLift etwas als rezeptfreies Antidepressivum?
Unserer Meinung nach ja!

5-HTP ist ein durchaus stark wirkender Stoff, der zu den Aminosäuren zählt und Vorläufer von Serotonin ist.
5-HTP durchdringt die Blut-Hirn-Schranke und kann den Serotoninhaushalt im Gehirn ganz ordentlich verändern, es gilt als wissenschaftlich gesichertes Antidepressivum.

Lavendelblüten (Lavendula angustifolia) haben ebenfalls eine psychoaktive Wirkung, diese ist vor allem entspannend und angstlösend.
Lavendel wird auch als natürliches Beruhigungsmittel und Antidepressivum als Tee getrunken und mit Baldrian & co. gemischt!
Fraglich ist, ob die MoodLift Kapseln genug Lavendel enthalten damit dieser seine Wirkung entfalten kann, die enthaltene Menge wird allerdings auch nicht angegeben.

Rosenwurz (Rhodiola rosea) ist vor allem für seine antidepressive, stimulierende Wirkung bekannt.
Es ist definitiv psychoaktiv wirksam, normalerweise zeigen sich die Effekte allerdings erst, wenn Rosenwurz über mehrere Tage (meist 1-2 Wochen) hinweg täglich ein bis zwei mal eingenommen wird.

Das Olivenblatt Extrakt wirkt nicht direkt psychoaktiv, aber entzündungshemmend, immunstärkend und steigert die Umwandlung von inaktiven in aktive Schilddrüsenhormone, was für mehr Energie sorgen kann.
Wirklich stark ist die aufputschende Wirkung nicht einzuschätzen, förderliche für die Gesundheit ist regelmäßige Einnahme von Olivenblatt Extrakt aber allemal.

Das L-Methionin wird im Körper zu S-Adenosyl-Methionin (SAM) verstoffwechselt, welches wiederum die Blut-Hirn-Schranke überwinden und zur Bildung von Diaminooxidase (DAO), Acetylcholin, Dopamin und Serotonin beitragen kann.
DAO baut Histamin ab, ein Hormon welches in Stressituationen ausgeschüttet wird und Juckreiz, Hitzewallungen und ähnliche Allergie-artige Symptome auslösen kann.
Regelmäßige Einnahme von L-Methionin kann den Hormonspiegel durchaus steigern!

Vitamin B1 ist ein elementarer Nährstoff, den man dem Körper zu führen muss.
Er ist für die Bildung von Serotonin und Acetylcholin verantwortlich und ein Mangel führt zu einigen negativen Symptomen, die mit Serotoninmangel einher gehen.
Mehr Vitamin B1 nehmen bedeutet allerdings nicht mehr Serotonin zur Verfügung zu haben, der Körper kann nur eine gewisse Menge an Vitamin B1 zur Serotonin-Herstellung gebrauchen!

Piperin hat an sich keine psychoaktiven Wirkungen, fördert aber die Durchblutung der Magenschleimhäute und erhöht somit die Bioverfügbarkeit, also die Aufnahme der Stoffe im Magen.
Eine durchaus sinnvolle Beigabe!

 

Fazit – MoodLift (treemony):

Die regelmäßige Einnahme kann einen nach etwa 1-2 Wochen wirklich glücklicher, entspannter und energetischer werden lassen!
Auch eine generelle gesundheitsfördernde Wirkung sollte das Präparat haben.

Nicht einnehmen sollte man dieses antidepressive Kombipräparat wenn man serotonerge Medikamente (wie Antidepressiva) einnimmt, da es gefährliche Wechselwirkungen mit 5-HTP geben kann.

 

2. Nerven Balance Complex (Vitactiv) – 4 natürliche Kräuter gegen Depression

Nerven Balance Complex ist ein pflanzliches Antidepressivum, das aus verschiedenen psychoaktiven Pflanzen und einigen Vitaminen besteht, die in Kapseln gefüllt wurden.

Inhaltsstoffe pro Tagesverzehrmenge (2 Kapsel):
200mg Johanniskraut (Hypericum perforatum) Extrakt, 200mg Melissen (Melissa officinalis) Extrakt, 3mg Lavendelblüten (Lavendula angustifolia), 3mg Hopfenblüten (Humulus lupus), 16mg Niacin, 12mg Vitamin E, 1,4mg Vitamin B6, 1,1mg Vitamin B1, 2,5µg Vitamin B12

Johanniskraut (Hypericum perforatum) ist das wohl verbreitetste und bekannteste pflanzliche Antidepressivum, es hat eine deutlich antidepressive Wirkung wenn es über mehrere Tage hinweg regelmäßig eingenommen wird.
Die Wirkung ist stimmungsaufhellend und leicht aufputschend / leistungs- und motivationssteigernd.

Doch Vorsicht:
Johanniskraut darf nicht von Frauen konsumiert werden, die die sogenannte Anti-Baby-Pille einnehmen, da diese durch Johanniskraut in ihrer Wirkung beeinträchtigt oder sogar wirkungslos gemacht werden kann.
Dementsprechend darf auch Nerven Balance Complex von Vitactiv nicht gemeinsam mit der Pille eingenommen werden!

Auch die Melisse (aka Zitronenmelisse, Melissa officinalis) ist eine sehr beliebte Heilpflanze.
Sie wirkt beruhigend, angstlösend und auch ein wenig antidepressiv.
Die Wirkung zeigt sich entweder, wenn die Melisse hochdosiert eingenommen wird, oder wenn man sie täglich über mehrere Tage / Wochen hinweg nimmt.

Es hilft vor allem sehr gut gegen Schlafstörungen und Unruhezuständen.

Lavendel (Lavendula angustifolia) wirkt, ebenso wie die Melisse, beruhigend und angstlösend.
Auch eine stimmungsaufhellende, antidepressive Wirkung wird oft verspürt!
Unserer Meinung nach ist Lavendel wegen des sehr angenehmen Geschmacks allerdings besser als Tee geeignet, als in einer Kapsel.

Hopfen (Humulus lupus) ist eine für seine sedierende Wirkung beliebte Pflanze, die auch als Bierzutat gerade in der deutschen Landwirtschaft eine wichtige Rolle spielt.
Als Heilpflanze wird er meist gemischt mit anderen beruhigenden Pflanzen als Schlafmittel oder Beruhigungsmittel verkauft!

Die Vitamine (inklusive Niacin) sind wichtig für die Biosynthese einiger Neurotransmitter wie Seorotonin und Acetylcholin.

Um das nochmal zu erwähnen: Mehr Vitamin B einzunehmen bedeutet nicht, dass der Körper mehr Serotonin herstellen kann!
Ein Vitamin B Mangel kann aber zu Erschöpfung, schlechter Laune und Depression führen.

 

Fazit zu Nerven Balance Complex – Lohnt sich dieses antidepressive Kombipräparat?

Die Hauptwirksamkeit liegt am enthaltenen Johanniskraut- und Melissen-Extrakt.
Diese können nach einigen Tagen regelmäßiger Einnahme durchaus eine angstlösende, beruhigende und antidepressive Wirkung verursachen!

Der Lavendel und der Hopfen sind allerdings so niedrig dosiert, dass diese keine psychoaktive Wirkung entfalten können.
Pro Kapsel sind nur wenige Milligramm der pulverisierten Blüten dieser beiden Heilpflanzen enthalten, es handelt sich nicht um ein Extrakt wie bei Johanniskraut und Melisse!
Die Wirkung dieser beiden Zutaten basiert also eher auf einem Placebo.

Die regelmäßige Einnahme von Vitamin B (und Vitamin E) ist durchaus gesundheitsförderlich und macht gerade bei Depressionen und Stressphasen Sinn.

Zwei mal täglich eine Kapsel soll man vom Nerven Balance Complex einnehmen, die enthaltenen 60 Kapseln reichen also für einen Monat.
Preislich ist das wirklich gut!
Günstiger würde man wohl nur wegkommen, wenn man täglich 2 bis 4 hochdosierte Johanniskraut-Melissen-Tee Tassen trinken und täglich eine Banane essen würde!

3. Anti-Stress Rhodiola SynergyComplex mit Premium Rhodiola Extrakt (Via Biona)

Die Anti-Stress Kapseln von Via Biona versprechen eine natürliche Hilfe bei Burnout-Syndrom und Stress, so wie eine Stimmungsaufhellung (antidepressive Wirkung).
Es soll sich um sogenannte HighResorp-Kapseln handeln, also welche, bei denen die Wirkstoffe sehr gut aufgenommen werden können.

Inhaltsstoffe pro Tagesverzehrmenge (2 Kapseln):
500mg Süße Orange (Citrus sinensis) Extrakt, 200mg Rosenwurz (Rhodiola rosea) Extrakt, 6mg Pantothensäure, 120mg Magnesium, 10mg Vitamin E

Die Süße Orange (Citrus sinensis) hat, und das ist wissenschaftlich bestätigt, einen zellschützenden, antioxidativen Effekt.
Sie schützt die Zellen vor freien Radikalen im Körper und kann so Krankheiten verhindern und den Alterungsprozess vermindern.
Auch eine psychisch stresslindernde Wirkung wird vermutet.

Rosenwurz (Rhodiola rosea) ist, wie schon beim ersten vorgestellten antidepressiven Kombipräparat erwähnt, eine sehr wirksame aufputschende und antidepressive Heilpflanze.
Damit sie ihre Effekte zeigt, muss sie über mehrere Tage bis Wochen hinweg täglich eingenommen werden.

Die Pantothensäure, das Magnesium und das Vitamin E haben zwar keine psychoaktiven Wirkungen, können aber gesundheitsförderlich sein und dienen eventuell auch zur Erhöhung der Bioverfügbarkeit der Kapseln.

 

Fazit – Taugen die Anti-Stress Rhodiola SynergyComplex von Via Bona etwas?

Tun sie durchaus!
Rosenwurz ist ein altbewährtes Mittel gegen Depression, Erschöpfung und eben auch Stress und auch die Citrus sinensis hat einen positiven Effekt, außerdem erhöht diese wahrscheinlich die Aufnahme des Rhodiola rosea Extraktes.

Mit einer Dose mit 60 Kapseln kann man, bei täglich zweimaliger Einnahme von je einer Kapsel, einen Monat lang auskommen.

 

4. Neurapas Balance Filmtabletten (Pascoe)

Die Neurapas Balance Tabletten von Pascoe sind ein eingetragenes pflanzliches Arzneimittel und sollen bei Depression und nervöser Unruhe helfen.
Die versprochenen Wirkungen dieses Kombipräparats sind Beruhigung, Entspannung und Stimmungsaufhellung.

Inhalsstoffe:
Johanniskraut (Hypericum perforatum) Extrakt, Baldrian (Valeriana officinalis) Extrakt & Passionsblumen (Passiflora incarnata) Extrakt

Das Johanniskraut (Hypericum perforatum) ist, wie oben schon erwähnt, das wohl bekannteste pflanzliche Antidepressivum.
Es zeigt nach regelmäßiger, täglicher Einnahme über etwa 1-2 Wochen hinweg eine deutliche stimmungsaufhellende, serotonerge Wirkung, antidepressive Kombinationspräparate enthalten es dementsprechend oft!

Vorsicht: Johanniskraut darf nicht mit der Anti-Baby-Pille eingenommen werden!

Baldrian (Valeriana officinalis) ist eine vor allem sedierend und beruhigend wirkende Heilpflanze.
Sie ist das wohl beliebteste pflanzliche Beruhigungsmittel / Schlafmittel und wirkt hochdosiert sofort, wenn sie über einen längeren Zeitraum regelmäßig eingenommen wird entfaltet sie aber auch etwas niedriger dosiert nach einigen Tagen eine Wirkung.

Diese äußert sich vor allem in einer Entspannung und inneren Ruhe, die es einem ermöglicht schnell einzuschlafen, die Schlaf aber nicht erzwingt.

Die Passionsblume (Passiflora incarnata) ist für ihre antidepressive und angstlösende Wirkung, aber auch für ihre beruhigenden, schlaffördernden Eigeneschaften als Heilkraut bekannt.
Sie ist oft gemeinsam mit anderen schlaffördernden Pflanzen in Beruhigungsmittel-Präparaten enthalten, oder eben auch gemeinsam mit antidepressiv wirkenden Pflanzen in stressmindernden, stimmungsverbessernden pflanzlichen Präparaten.

Hier gilt das gleiche wie bei Baldrian:
Hochdosiert zeigt sie sofort ihre Wirkung, niedriger dosiert muss man sie täglich über mehrere Tage hinweg einnehmen, damit sie sie entfaltet.

 

Fazit zu Neurapas Balance – Filmtabletten:

Dieses pflanzliche Arzneimittel hilft vor allem, wenn die depressiven Verstimmungen mit Schlafstörungen und Unruhezuständen einher geht.
Die enthaltenen Heilpflanzen sind durchaus wirksame Beruhigungsmittel!

Lediglich dass nicht angegeben wird, wie hoch die Pflanzenextrakte dosiert sind und wie stark die Extrakte sind, ist schade.
Wirksam ist Neurapas Balance laut einigen Erfahrungsberichten aber durchaus!

Man nimmt täglich 3 mal 2 Tabletten ein, eine 100 Stück Packung hält also etwa einen halben Monat.
Preislich ist das Produkt dementsprechend eher im höheren Bereich angesiedelt.

5. RelaxAgil tag (Agilpharma) – Anti-Stress Kapseln

RelaxAgil tag ist eines der Rosenwurz (Rhodiola rosea) haltigen antidepressiven Kombirpäparaten.
Es handelt sich um Kapseln, die auch noch weitere Pflanzenextrakte, so wie Mineralien und Stoffe, die für die Verbesserung der Aufnahme der Wirkstoffe im Körper (Stichwort: Bioverfügbarkeit) zuständig sind.

Inhaltsstoffe pro empfohlener Tagesodosierung (1 Kapsel):
85mg Zitronengras (Cymbopogon citratus) Extrakt, 50mg Rosenwurz (Rhodiola rosea) Extrakt, 5mg Pfeffer (Piper nigrum) Extrakt, 10mg Melonensaft Konzentrat (Melonenextrakt), 2,2mg Thiaminmononitrat (Vitamin B1), 2,1mg Riboflavin-Natrium-5′-phosphat (Vitamin B2), 1,3µg Cyanocobalamin (Vitamin B12), 4,2mg Eisencitrat, Füllstoff: Maltodextrin und die Trennmittel Siliciumdioxid & Magnesiumsalze der Speisefettsäuren

Das Zitronengras (Cymbopogon citratus) ist eine Heilpflanze, die aufgrund ihres köstlichen, zitronigen Geschmacks auch als Teekraut und Gewürz (gerade in der asiatischen Küche) verwendet wird.
Sie hat allerdings auch eine psychoaktive Wirkung!
Zitronengras wirkt beruhigend, blutdrucksenkend, hilft bei Stress und kann die Laune verbessern (antidepressive Wirkung!).

Rosenwurz (Rhodiola rosea) behandelten wir in diesem Artikel schon öfter, wie man sieht ist es eine sehr beliebte antidepressive und stresslindernde Pflanze.
Die Wirkung ist stimulierend, energetisierend und antidepressiv und setzt ein, wenn Rhodiola rosea über mehrere Tage (bis Wochen) hinweg täglich eingenommen wird.

Pfefferextrakt (aus dem normalen Pfeffer Piper nigrum) ist sehr Piperin-haltig.
Piperin ist für die Schärfe des Pfeffers verantwortlich, fördert die Durchblutung und erhöht somit die Bioverfügbarkeit der Magenschleimhäute.
So können die Wirkstoffe viel besser und schneller aufgenommen werden!

Melonensaft Konzentrat kann Stress lindern, so wohl den oxidativen Stress, wie auch den psychischen Stress, da diese beiden Prozesse im Körper zusammenhängen.
Es gibt eindeutige Studien die belegen, dass die regelmäßige Einnahme von Melonenextrakt stresslindernde, antioxidative Effekte zeigt!

Das Thiaminmononitrat ist eine mit Vitamin B1, das Riboflavin-Natrium-5′-Phosphat eine mit dem Vitamin B2 verwandte Substanz, die dem Körper die B-Vitamine auch bei oraler Einnahme verfügbar macht.
Cyanocobalamin ist synthetisches Vitamin B12.
Vitamin B Mangel kann zu Serotoninmangel und der zu Depressionen, Unruhe, Kopfweh und anderen Symptomen führen, weshalb es wichtig ist genug B-Vitamine zu konsumieren!
Mehr Vitamin B(2) einzunehmen bedeutet allerdings nicht, mehr Serotonin zu produzieren, so funktioniert die Biosynthese leider nicht.

Zu viel Stress kann Eisenmangel verursachen, weshalb es sehr förderlich ist, dass RelaxAgil tag Eisencitrat erhält.
Dies ist eine vom Körper recht gut aufnehmbare „Version“ von Eisen.

 

Fazit zu den RelaxAgil tag (Agilpharma) Anti-Stress-Kapseln

Dieses Präparat enthält einige sehr gut gegen Stress helfende Bestandteile!
Auch die enthaltenen B Vitamine, das Eisenoxid und das Pfefferextrakt zur Erhöhung der Bioverfügbarkeit sind durchaus sinnvolle, nützliche Zugaben, die gute antidepressive Kombipräparate ausmachen.

Der einzige Nachteil ist, dass der Rosenwurz etwas niedrig dosiert zu sein scheint, sicher kann man das aber nicht sagen, da nicht angegeben wird wie stark das Rosenwurzextrakt ist!
Bei anderen Präparaten ist die Tagesdosis von Rosenwurzextrakt etwa 100-200mg, hier sind es nur 50mg.
Um dem entgegen zu wirken kann man statt der empfohlenen Dosierung von einer Kapsel täglich auch zwei Kapseln täglich einnehmen, wenn eine Kapsel täglich nach einigen Wochen noch nicht die gewünschte Wirkung erzielt.

Preislich ist dieses Produkt im Mittelfeld anzusiedeln!
Wenn man 1 Kapsel täglich nimmt reicht eine Dose also für 3 Monate, nimmt man 2 Kapseln täglich ein reicht sie für 1 1/2 Monate.

 

 

Um Magischepflanzen.de zu unterstützen, würden wir uns freuen, wenn ihr diesen Artikel über antidepressive Kombipräparate kommentiert oder beim Social Network eurer Wahl teilt! 🙂

5 Gedanken zu “5 antidepressive Kombipräparate – Natürliche Fertig-Arzneimittel gegen Depression und Stress!

  1. Bin eher durch Zufall auf diese sehr informative Seite gestoßen .
    Sie ist für mich als Heilkräuter Interessierte wirklich eine Bereicherung .
    Toll gemacht,gut nachzuvollziehen und auf gutem Grund gebaut .

    Herzlichen Dank . Insbesondere auch weil auch die Dosierung und Anwendung expliziet beschrieben sind , das findet man in keinem Kräuterbuch und ich habe viele !

    Super Danke !

    • Vielen Dank für das Lob! 🙂

      Genau das war mein Ziel, ich möchte hier praktische Infos zur Einnahme und nicht nur Inhaltsstoffe, eine Wirkbeschreibung etc. verbreiten, das vermisste ich in den Kräuterbüchern auch.

      Liebe Grüße
      -MagischePflanzen.de

  2. Mich würde interessieren, ob Schwangere zb das Vitaktiv Präparat verwenden können? Es wird nirgends exlipzit erwähnt, aber gewisse Kräuter sollten ja trotzdem gemieden werden in der Schwangerschaft.. Wissen Sie da genaueres?

    • Hallo,

      Bei einer Schwangerschaft sollte man sich über jede einzelne enthaltene Pflanze genauestens informieren – hierfür reicht meist eine Internetsuche mit dem Stichwort „Pflanze X Schwangerschaft“.

      Beim Proactiv Präparat sind bspw. Johanniskraut, Melisse, Lavendel & Hopfen als Wirkstoffe enthalten.E
      Es gibt bezüglich des Johanniskraut ein paar wenige Studien, die keine Kontraindikation bei Schwangerschaft vermuten lassen, ich zitiere http://embryotox.de:
      „Es liegen keine umfangreichen systematischen Studien zur Anwendung in der Schwangerschaft vor. Eine prospektive kanadische Kohortenstudie an 54 Frauen mit Johanniskrauteinnahme, davon 49 mit Einnahme im 1. Trimenon, zeigte weder eine erhöhte Fehlbildungsrate noch vermehrte Frühgeburtlichkeit. Gleiches zeigt auch eine dänische Studie mit 38 Schwangerschaften unter Johanniskrauteinnahme. Auch im Tierversuch fanden sich keine Hinweise auf teratogene Effekte.“

      Über Melisse gibt es anscheinend keine Studien, jedoch wird es in einigen extra für Schwangerschafts-Beschwerden gemischten Teemischungen verwendet und viele Hebammen-Seiten notieren Melisse als unbedenklich.
      Da die Dosierung eh nicht allzu hoch ist sollte es zu keinen Problemen kommen.

      Lavendel ist in geringen Mengen wohl unproblematisch, in höheren kann es jedoch zu Problemen kommen.
      Beim genannten Präparat ist die Menge jedoch eh sehr gering, gleiches gilt für den Hopfen.

      Proactive sollte also problemfrei eingenommen werden können, eine 100%ige Sicherheit dass es sich nicht negativ auf die Schwangerschaft auswirkt kann hier jedoch natürlich nicht gegeben werden, gleiches gilt aber auch für viele Lebensmittel & Medikamente!

      Ich hoffe ich konnte ein wenig helfen,

      LG
      -MagischePflanzen.de

Schreibe einen Kommentar

Solve : *
28 − 20 =