Melisse / Zitronenmelisse (Melissa officinalis) – U.a. beruhigende, angstlösende Heilpflanze

Melisse / Zitronenmelisse (Melissa officinalis) – U.a. beruhigende, angstlösende Heilpflanze

Melisse / Zitronenmelisse (Melissa officinalis) – Weit verbreitete Heilpflanze

Die Melisse, auch Zitronenmelisse oder Echte Melisse (Melissa officinalis) ist eine inMelisse / Zitronenmelisse / Melissa officinalis Europa sehr  bekannte Heilpflanze, die auch als Teekraut und Gewürz eingesetzt wird.
Aufgrund ihres sehr angenehmen, erfrischenden Geschmacks sind so wohl Tees aus frischen wie auch aus getrockneten Blättern sehr beliebt!

Die medizinischen Nutzen von Melisse sind vielfältig.
Auch Extrakte können angewendet werden, so ist im bekannten Kräuterbitter Klosterfrau Melissengeist (hier kaufbar) die Melissa officinalis in 79% Alkohol gelöst.

 

Melisse kaufen

 

Zitronenmelisse (Melissa officinalis) Wirkung

Manchmal werden der Melisse psycohaktive Effekte (wie beruhigende, angstlösende, antidepressive und stimmungsaufhellende) zugeschrieben, es handelt sich allerdings, wenn überhaupt, um eine sehr subtile psychoaktive Pflanze.

Ein Zitronenmelisse Tee wirkt sehr positiv auf den Magen und kann bei Übelkeit und Magenkrämpfen getrunken werden, auch eine verdauungsfördernde Wirkung wird oftmals festgestellt.

Sehr bekannt ist die Melisse desweiteren für ihre beruhigenden, angstlösenden, antidepressiven und sedierenden (schlaffördernden) Effekte.
In Schlaftee-Mischungen wird Melissa officinalis oftmals mit Baldrian, Hopfen, Passionsblume oder Lavendel gemischt.
Diese Pflanze kann bei Unruhe und Angstzuständen, wie auch bei Schlafstörungen eingesetzt werden.

In der Volksmedizin wird die Heilpflanze gegen Erkältungssymptome eingenommen, wie Halsschmerzen, Schnupfen, Kopfweh und Bronchitis.
Sie hat wahrscheinlich eine positive Wirkung auf die Atemwege.

Desweiteren wirkt sie krampflösend, antiviral, antimikrobiell, schmerzstillend, schweißtreibend und anregend.

Subjektiv kann es sich entweder anregend und leicht stimulierend anfühlen, eine ordentliche Tasse Melissentee zu trinken, oder beruhigend, entspannend und stimmungserhellend.
So kann der Tee so wohl morgens wie auch abends getrunken werden.

Dosierung / Dosis von Melissa officinalis

Möchte man Melissentee kochen benutzt man pro Tasse (150-250ml) entweder 2-5 Blätter frische Zitronenmelisse oder 2-5g getrocknete.

Extrakte werden deutlich niedriger dosiert.
Klosterfrau Melissengeist zum Beispiel dosiert man mit 5-10ml.

Vaporisiert reichen bereits geringere Mengen von 0,5-2g.

 

Inhaltsstoffe der Melisse

Die Blätter enthalten etwa 4-7% Hydroxyzimtsäure Derivate, darunter:

  • Rosmarinsäure
  • Chlorogensäure
  • Kaffeesäure

Desweiteren sind 0,05-0,8% ätherische Öle in der Melisse zu finden, unter anderem:

  • Citral
  • Citronellal
  • Beta-Caryophyllen
  • Caryophyllenepoxid
  • Linalool
  • Geraniol
  • Germacren D
  • Methylcitronellal
  • Geranylacetat
  • Alpha-Copaen
  • Nerol

Außerdem gibt es Bitterstoffe, Glykoside, Saponine, Schleimstoffe, Thymol und Vitamin C.

 

Zubereitung und Konsum der Zitronenmelisse (Melissa officinalis)Zitronenmelisse / Melisse (Melissa officinalis) Pflanze

Am häufigsten wird dieses Heilkraut als Tee eingenommen.
Hierfür kann man entweder die getrockneten oder die frischen Blätter verwenden, gibt die gewünschte Dosierung in eine Tasse und übergießt sie mit kochendem Wasser.
Die Ziehzeit für Melissentee beträgt etwa 5-10 Minuten.

Der Geschmack ist sehr angenehm frisch, zitronig und minzig und kann je nach Geschmack noch mit Agavendicksaft, Zucker oder Süßstoff verfeinert werden.

Für eine angstlösende, beruhigende und antidepressive Wirkung sollte man täglich 2-4 Tassen des Tees trinken, am besten über einen längeren Zeitraum.
Die Wirkung wird stärker wenn man über mehrere Tage hinweg regelmäßig Melissentee konsumiert!

Natürlich kann man auch einfach auf den frischen Melisseblättern kauen, was einen sehr intensiven, zitronigen Geschmack zu Tage fördert.

Eine Alternative Konsumform ist das Vaporisieren!
Hierfür benötigt man einen Vaporizer mit einstellbarer Temperatur.
Das getrocknete Kraut verdampft bei etwa 140-150°C, der Geschmack ist auch hier angenehm (wenn auch nicht so intensiv) und eine beruhigende, angstlösende und positive Wirkung auf die Atemwege kann verspürt werden.

Sehr selten wird getrocknete Melisse auch geraucht, bspw. als Tabak Ersatz für Kräuterzigaretten (z.B. zum Überwinden einer Nikotin-Sucht) oder im Cannabis Joint.

Hat man nicht das Kraut / die Blätter sondern ein Extrakt, kann man Melisse auch in Kapseln schlucken oder als Flüssigextrakt trinken.
Klosterfrau Melissengeist gibt man zum Beispiel tröpfchenweise in ein Getränk.

 

Melisse Nebenwirkungen & Risiken

Es handelt sich um eine sehr nebenwirkungsarme Heilpflanze.
In hohen Dosierungen können empfindliche Menschen eventuell Übelkeit oder Magenprobleme bekommen, ansonsten gibt es eigentlich keine unerwünschte Effekte.

In sehr seltenen Fällen können natürlich allergische Reaktionen auftreten, weswegen man zunächst mit einer geringen Dosis beginnen sollte (bzw. erst mal ein paar Blätter kauen).

 

Mischkonsum mit Melisse: Heilkräuter gemixt

Melisse + Baldrian: Gute schlaffördernde, beruhigende Teemischung. Die Melisse schmeckt deutlich besser als der Baldrian und kann den Geschmack des Tees so von eher unangenhm zu wohlschmeckend ändern.
Beide Kräuter wirken synergetisch angstlösend, sedierend und beruhigend.

Mehr über Baldrian erfahrt ihr hier.

 

Melisse + Lavendel: Sehr leckere Kräutermischung, die als Tee getrunken angstlösend und antidepressiv wirkt. Geschmacklich wirklich harmonisch und auch die Heilwirkungen der beiden Kräuter ergänzen sich perfekt!

Mehr Infos zu Lavendel findet ihr hier.

 

Melisse + Salbei: Auch hier dient die Melissa officinalis dazu den Geschmack des Kräutertees abzurunden. Der Salbei (Salvia officinalis) schmeckt sehr intensiv und wirkt schleimlösend und positiv auf die Atemwege, er wird vor allem bei Erkältung, Grippe, Halsschmerzen und Bronchitis getrunken.
Melisse wirkt auch hier leicht synergetisch.
Eine gute Mischung für Leute, falls einem purer Salbeitee zu bitter ist!

 

 

Um Magischepflanzen.de zu unterstützen, würden wir uns freuen, wenn ihr diesen Artikel kommentiert oder beim Social Network eurer Wahl teilt! 🙂

2 Gedanken zu “Melisse / Zitronenmelisse (Melissa officinalis) – U.a. beruhigende, angstlösende Heilpflanze

  1. Sehr angenehm auch als Getränk für zwischendurch. Schlaffördernd und Appetitsteigernd (evt. auch gesteigerter Durst) kann ich bestätigen. Bei mir ohne Nebenwirkungen. Trinke Melisse in der Kombination mit Pfefferminze und Anis als Tee.

Schreibe einen Kommentar

Solve : *
13 × 19 =